©2014 Christina Horn
 

Methoden: Myofascial Release / Faszientechnik

Was versteht man darunter?

TiefenmassageVielen Symptomen in der täglichen Praxis ist durch oberflächliche Massagen oder herkömmliche Krankengymnastik nicht beizukommen. Die Ursachen liegen oft in bindegewebigen Verhärtungen und Einschränkungen, die durch gezielte Tiefengewebe-Techniken gelöst werden können.

Myofascial Release ist eine körpertherapeutische Einzelbehandlung. Durch genaue Manipulation tief sitzender Bindegewebsrestriktionen, wird versucht über das Faszien System ausgleichend auf den Gesamtorganismus einzuwirken und ihm zu neuer Balance und Vitalität zu verhelfen.

Dem Fasziensystem wurde bisher in der physikalischen Therapie nur wenig Aufmerksamkeit eingeräumt. Mit Myofascial Release werden die dreidimensionalen, unseren Körper durchwebenden Faszien Systeme gezielt und differenziert behandelt. Die Beweglichkeit und Verschiebbarkeit des Bindegewebes wird verbessert, Gelenke werden entlastet, blockierte Gelenke lösen sich, stereotype Bewegungsmuster werden aufgelöst.


 

Indiziert für die Faszien Technik:

Die Wirkungsebene der Faszien Arbeit ist sehr vielfältig. Indiziert zu behandeln ist alles, was nicht explizit kontraindiziert ist.

  • Mechanische, physikalische, physiologische Ebene (lokal, schnell): Dehnung, Erwärmung, Druck und Zug verbessern die Elastizität und Viskosität des   Bindegewebes und somit die Beweglichkeit.
  • Strukturell, architektonische Ebene (global, langfristig): Veränderung der Anordnungen, Veränderung der Krafteinwirkung und –belastung führen zu   langfristigen Umbauprozessen.
  • Physiologische Ebene (lokal, schnell bis langfristig): Stoffwechselanregung  durch Mikroverletzungen stimulieren die Wundheilung. Es kommt erneut zu  Umbauprozessen.
  • Nervensystem und reflektorische Ebene (schnell): Propriozeption, Reflexzonen  Schmerzfelder, werden stimuliert und durch die Veränderung der Erregbarkeit der Zellen kommt es zur Selbstregulation.
  • Psychische, seelische Ebene (schnell bis langfristig): Bindegewebe als Träger  von persönlichen Erinnerungen und individueller Bedeutung  (Gesten, Ausdruck)  erlebt die Veränderung der Erregbarkeit der Zellen mit individuellen Reaktionen.

  •  

    Kontraindikationen für Faszien Technik:

    Wirkliche Kontraindikationen gibt es keine. Relative gibt es, wenn man nicht weiss, was man macht.

  • akute Entzündung
  • Bandscheibenvorfall
  • Aneurisma
  • Knochenbrüche
  • Kortison - behandelte Patienten
  • Schmerzmittel
  • Diabetes
  • Osteoporose
  • Thrombosen
  • Frisches Narbengewebe
  • Schwangerschaft
  • Tumor Erkrankung
  • Hoher Blutdruck
  • Schlaganfall
  • Borderline
  • Akute Psychose