©2014 Christina Horn
 

Methoden: das trockene Schröpfen / Schröpfkopfmassage

Was versteht man darunter?

abmessen vor dem AnlegenSchröpfen ist eine Hautreiztherapie, die zu den ausleitenden Verfahren gehört. Mit Schröpfgläsern, die auf die Haut aufgesetzt werden, sollen gezielte Zonen stärker durchblutet werden. Durch die Kapillarisation werden Schadstoffe über die Leber, Niere und die Verdauung ausgeleitet. Man unterscheidet zwischen drei verschiedenen Arten des Schröpfens: trockenes Schröpfen, blutiges Schröpfen und die Schröpfkopfmassage.

Erste Hinweise für die medizinische Verwendung des Schröpfens fand man auf einem mesopotamischen Arztsiegel aus der Zeit um 3300 v. Chr. 

Beim Schröpfen setzt man einen Hohlkörper auf bestimmte Hautgebiete und erzeugt darin ein Unterdruck. Dadurch wird das darunter liegende Gewebe in den Hohlraum eingezogen. Durch die Sogwirkung kommt es zu einem Austritt von Blut und Lymphflüssigkeit in das Gewebe, das unter der Haut liegt (-> Bluterguss). Dies fördert nicht nur die lokale Durchblutung, sondern auch die Durchblutung der inneren Organe, die mit den behandelten Hautsegmenten reflektorisch verbunden sind. Darüber hinaus regt Schröpfen den Stoffwechsel an, beseitigt Muskelverspannungen und Gelosen, aktiviert das Immunsystem.

Das blutige Schröpfen wird in dieser Praxis nicht angewendet.

 

Indiziert für Schröpfen  sind:

anlegen des Kinesio TapesDie Indikationen sind sehr vielfältig, vielschichtig und äusserst individuell, so dass sich eine eigentliche Auflistung erübrigt.

 

 

Kontraindikationen für Schröpfen sind:

  • Akute, generalisierte Entzündung
  • Infarkte an Herz, Hirn und anderen Organen
  • Fieberhafte Erkrankungen
  • Maligne Tumore
  • Gesicht und Hals
  • Lymphknoten-Ansammlungen
  • Ödeme
  • Blutdruckkrisen
  • Blutungen, frische Verletzungen
  • Epilepsie
  • Aids
  • Multiple Sklerose
  • Sklerodermie
  • Tuberkulose
  • Blutverdünnende Medikamenten-Einnahme
  • Postoperative Eingriffe (Wartezeit 5-30 Tage)
  • Akute psychische Instabilität
  • Hyperämisierende Salben / Gel
  •